Zur Startseite

Schulbegleitung

Die Lebenshilfe Dortmund ist für ein inklusives Schulsystem. In der Zukunft bedeutet das: Eine Schule für Alle. Bis dahin ist es noch ein langer Weg.

Wir befürworten den gemeinsamen Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Beeinträchtigungen.

Wir möchten, dass Ihr Kind am Schulunterricht und an allen schulischen Angeboten teilnehmen kann.

Im Rahmen der Schulbegleitung bieten wir Unterstützung und Begleitung im Unterricht, in den Pausen, auf Klassenfahrten und im offenen Ganztag. Unsere Schulbegleiter sind Ansprechpartner für das Lehrpersonal und die Mitschüler. Sie geben Ihrem Kind Orientierungshilfen, bereiten gemeinsam mit ihm Unterrichtsmaterial vor und unterstützen bei der Vermittlung von Lerninhalten.

Unsere Qualitätsstandards

Schulbegleitung mit Qualität

  • verlässliche Begleitung im Schulalltag
  • langfristige Beschäftigung und Qualifizierung der SchulbegleiterInnen

Zur Weiterentwicklung der Schulbegleitung beteiligen wir uns:

  • an regionalen und überregionalen Arbeitskreisen/Qualitätszirkeln des Landesverbandes Lebenshilfe und des Paritätischen NRW
  • an der Erarbeitung einer Leistungsvereinbarung mit der Stadt Dortmund (SchubiDo)
  • bei der Schaffung von einheitlichen Bedingungen in Dortmund und NRW 

Wir bieten ein weitgefächertes Leistungsspektrum:

  • Langfristige und kontinuierliche Beschäftigungen und Bindung der SchulbegleiterInnen auch über die Urlaubszeiten in den Ferien hinaus
  • Neben dem schulischen Alltag, nehmen die SchulbegleiterInnen an Terminen, wie Gesprächen, Ausflügen, Klassenfahrten, Projektwochen, Elternabenden, Elternsprechtagen teil
  • Bei Bedarf Schulwegebegleitung 
  • Erreichbarkeit der KoordinatorInnen während der Schulzeit ab 6.30 Uhr zur Organisation von Vertretungseinsätzen, um ab dem zweiten Tag oder früher eine Vertretung zu stellen 

Zusammenarbeit:

  • Feste AnsprechpartnerInnen für eine Schule, Eltern, sowie für eine/n SchulbegleiterIn, Beratung und Unterstützung von Schulen und Eltern
  • Schriftliche Erhebung in Form eines Fragebogens zur Qualitätssicherung, den Schulen nach dem ersten Schulhalbjahr erhalten
  • Förderung einer multiprofessionelle Zusammenarbeit 

Unser Qualifizierungsprogramm für SchulbegleiterInnen

Schulbegleitung mit Qualität erreichen wir durch folgendes Qualifizierungsprogramm:

Einarbeitung

  • Erweitertes Führungszeugnis und Erste Hilfe Schulung als Einstellungsvoraussetzung
  • Einarbeitungsgespräch
  • Hospitation in der Schule, und/oder Vorstellung im Elternhaus
  • Einführungstag vor Beginn der Beschäftigung

Schulungsprogramm

  • Basisschulung im ersten Beschäftigungsjahr (1,5 – 2 Tage in den Ferien):
    Rollen- und Aufgabenklärung: professionelle Beziehungsgestaltung; Grundwissen Inklusion/inklusives Schulsystem; Einführung Gewaltprävention; Einführung Kommunikation; Kennenlernen verschiedener Behinderungsbilder; Entwicklung in der Kindheit und Jugend - mit Schwerpunkt auf Verhaltensauffälligkeiten; Methodensammlung für den Schulbegleiteralltag
  • Aufbauschulung im zweiten Beschäftigungsjahr (1,5 – 2 Tage in den Ferien): Stressmanagement für Schüler und SchulbegleiterInnen – Umgang mit belastenden Situationen; Vertiefung Kommunikation; Vertiefung Gewaltprävention; Erweiterung der Methodensammlung für den Schulbegleiteralltag
  • Fachtag Schulbegleitung (1 Tag in den Ferien):
    regelmäßig stattfindender Fachtag zu spezifischen Themen/Fragestellungen mit externen DozentInnen

Weitere verbindliche Qualifizierungsbausteine

  • Jährlich eine Veranstaltung aus dem Fortbildungskatalog der Lebenshilfe Dortmund
  • sowie freier Zugang zu weiteren Schulungen bei Interesse
  • Rechtschulung zum Beginn der Beschäftigung, sowie Auffrischung alle 3 Jahre
  • Kinderschutzschulung vor Beginn der Beschäftigung, sowie Auffrischung alle 3 Jahre
  • Regelmäßige Arbeitsschutzunterweisung und -schulung

Weitere Schulungen nach Bedarf

  • Teilnahme an der Qualifizierung des paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW „Fachkraft Schulintegration/Inklusionsassistenz“

Fachliche Begleitung

  • Bibliothek (mit praktischen Materialien und Literatur)
  • Online Zugang für SchulbegleiterInnen mit aktuellen Infos, Materialien etc.
  • Schulbesuche durch die KoordinatorInnen mindestens 1x pro Schuljahr
  • Kollegialer Austausch in regelmäßigen Dienstbesprechungen mindestens 2 x pro Schulhalbjahr im Nachmittagsbereich
  • Bei Bedarf Kollegiale Fallberatung/Supervision zu spezifischen Fragestellungen durch externe DozentInnen
Vier Schulbegleiterinnen mit Zertifikat

Jede Spende hilft

Jetzt spenden!

 
 

Mitglied werden

Hier anmelden!

 
 

Leichte Sprache

Hier klicken!

 
 

Facebook

Besuchen Sie uns!

 
 

Twitter

Folgen Sie uns!

 
 

Youtube

Schauen Sie rein!

 
 

Aktionen und Projekte

Jetzt reinschauen!

 
 

Hoş geldiniz!


Inhalt rechts

Jennifer Wulf

Koordinatorin Schulbegleitung

© 2015 Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Dortmund e.V. - 44135 Dortmund, Brüderweg 22-24, E-Mail: info@lebenshilfe-dortmund.de